Rechtsanwälte auf einer Tagung
Slider

ÜBER UNS

Profil

Versicherungsrechtliche Mandate gehören zur anwaltlichen Tätigkeit. Ihre Bearbeitung erfordert Spezialkenntnisse, die im Rahmen der juristischen Ausbildung nur ausnahmsweise vermittelt werden. Um dem wachsenden Anspruch der Anwaltschaft nach Fortbildung, Information, Erfahrungsaustausch und Interessenvertretung auf dem Gebiet des Versicherungsrechts ein geeignetes Forum zur Verfügung zu stellen, gründete der Deutsche Anwaltverein 1996 die Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht.

 

Ziele und Aufgaben

Die Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht hat die Aufgabe, im Bereich des Privatversicherungsrechts und des Versicherungsaufsichtsrechts die Fortbildung ihrer rund 1.100 Mitglieder zu fördern, den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit der Anwaltschaft und allen am Versicherungsrecht Interessierten zu ermöglichen sowie zu versicherungs- und berufspolitischen Fragen Stellung zu beziehen. Sie informiert regelmäßig durch ihre Öffentlichkeitsarbeit über versicherungsrechtliche Themen.

Organe

Die Beschlüsse der Arbeitsgemeinschaft werden von der Mitgliederversammlung gefasst, die einmal jährlich anlässlich des Versicherungsrechtstages Ende September an wechselnden Orten einberufen wird. Der Geschäftsführende Ausschuss (Vorstand der Arbeitsgemeinschaft) führt die Geschäfte der Arbeitsgemeinschaft. Er wird von den Mitgliedern des wissenschaftlichen Beitrats in der ehrenamtlichen Arbeit unterstützt, dem hochrangige Vertreter der Rechtsprechung, der Lehre, der Anwaltschaft sowie der Versicherungswirtschaft und des Verbraucherschutzes zusammensetzt.

Für Rückfragen steht Ihnen der Geschäftsführende Ausschuss gern zur Verfügung.

Geschäftsordnung (111,1 KiB)